Wir können auch schäbbich!

Irgendwann musste es ja so kommen. Noch vor wenigen Tagen haben wir überlegt, ob wir uns in Form eines kleinen Opfers bei allen existierenden und eingebildeten Wettergöttern des christlichen, des heidnischen und des Marvel-Universums dafür bedanken sollen, dass die Klassikerausfahrt bisher immer von fantastischem Wetter begleitet wurde. Doch am Geburtstag des großen Hennes Junkermann gab es für die Klassikerausfahrer kein Erbarmen: nass, kalt, schäbbich. Und das ausgerechnet bei der ersten Bergprüfung des Jahres.

Aufgrund der Wetterprognosen waren wir bereits im Vorfeld skeptisch, jedoch nicht alle skeptisch genug, um Überschuhe und Regenjacke einzupacken. Das Thermometer zeigte am Morgen unangenehme 8°, der Himmel war tiefgrau, aber noch war es trocken. Pünktlich um 10:00 Uhr begann dann jedoch der Regen, erstmal ganz verhalten, so als würde er jeden Augenblick wieder aufhören. Eine halbe Stunde später öffnete der Himmel die ganz feinen Düsen: es sprühte von vorne, von rechts, von links und von hinten.

So war es auch nicht weiter verwunderlich, dass sich aufgrund solch widriger Umstände nur eine kleine eingeschworene Truppe beinharter Männer einfand, um die diesjährige Bergsaison mit der legendären 6-Hügeltour zu beginnen. Unterwegs auf den seifig-rutschigen und bäuerlich-besudelten Wirtschaftswegen durfte man sich dann keine Gedanken machen, welche Melange die Reifen des Vordermanns zwischen die eigenen Zähne katapultierte. Wie Peter Winnen es mal so schön formulierte: Rennradfahrer trinken von der Strasse. Eine Frühlingsüberraschung der besonderen Art. Ist wirklich alles, was gut für Felder ist, auch gut für mich? Bäääh. Egal. Augen auf und durch. Und am besten weit vorne fahren.

Spaß hat es trotzdem gemacht. Nicht zu knapp. Und spätestens bei ner heißen Tasse Kaffee und leckerem Kuchen bei Ricci Sports wurden die Lebensgeister wieder reanimiert und der komische Geschmack im Mund verschwand.

Eines ist klar: solche Ausfahrten sind was Besonderes. Vor allem, wenn man bisher so sehr vom Wetter verwöhnt wurde, wie wir. Im Juni würden wir uns trotzdem gerne wieder mit Sonne und blauem Himmel langweilen. Und ein wenig Schwitzen wäre auch mal wieder ganz schön. Nicht, dass wir uns beschweren wollen…

Bis bald, allezeit gute Fahrt!

Eure Klassikermannschaft

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.