Rommerskirchen-Düsseldorf-Rommerskirchen: der Tag der Wahrheit.

Wenn man sich auf ner Strecke durch unzählige Wiederholungen nen optischen Wolf fahren kann, dann haben wir das hinbekommen. Unzählige Male sind wir über die Wirtschaftswege des Rhein-Kreises-Neuss gerollt, haben alle Sackgassen und Hubbelpisten kennengelernt, die Waldwege platt gefahren und mit unseren Pausen das Ansteler Kaffeehaus reich gemacht und zum Kauf einer gigantischen Vase animiert. Alles nur für den einen Tag: die Rommerskirchen-Düsseldorf-Tour im Rahmen der 3.Rennradbörse. Aber eines ist nun gewiss: es hat sich gelohnt.

Routine ist manchmal prima, vor allem, wenn dann sowieso alles anders kommt als man denkt. Zumindest konnten uns weder gruseliges Schauerwetter, sechs Reifenpannen in den zwei Gruppen noch ein unförmiges Fahrradmonster samt unglaublich originellem Piloten mit festgewachsener Klingel aus der Ruhe oder aus dem Konzept bringen. Die Strecke stand, wurde von allen Mitfahrern gelobt und glänzte wegen des Sauwetters auch durch Menschenleere. Freie Fahrt für wasserfeste Klassikerfreunde.

Tolle Bilder des Düsseldorfer Fotografen Achim Kröpsch, die die Atmosphäre vor dem Start schön eingefangen haben:

Da Petrus und die versammelten Wettergötter einfach mal die komplette Anarchie ausgerufen haben und einen Tag mit Wolken, Regen, Regen, Wolken, Wolken und Regen garnierten, war es großartig zu sehen, dass von 70 angemeldeten FahrerInnen wirklich über 50 auch in Rommerskirchen erschienen. Helden aus dem gesamten Bundesgebiet und aus den Niederlanden, die Wind, Wetter und Regen trotzten und auch Ihre edlen Rennmaschinen den widrigen Bedingungen aussetzten. Keine Selbstverständlichkeit unter Liebhabern.

Achims Bilder der zwei Gruppen am Anfang der Tour:

Tja, der Regen: obwohl nicht kalt, so gibt es doch angenehmere Dinge als mehrere umfangreiche 360° Duschen auf ner 65 km Runde. Vor allem die mit Dung übersäten Wirtschaftswege sind in nassem Zustand eine ganz besondere Prüfung. Man will definitiv nicht wissen, was einem das Hinterrad des Vordermanns gerade ins Gesicht oder im ärgsten Fall zwischen die Zähne geschleudert hat. Wohl dem, der vorne fährt. Solche Gegebenheiten hat man übrigens gerne früher benutzt, um falsch dosierte Dopingschübe zu erklären, pardon, zu verschleiern. Da ist dann angeblich das gesamte Team durch eine Pfütze mit Dung gefahren. Danach gings allen schlecht. Uns ging’s gut: gesunder Appetit und Bierdurst am Abend. Also auch in Sachen Doping alles richtig gemacht.

Schwarzweiß unterwegs mit der Capuccino-Truppe:

Bestens ist in der Nachbetrachtung auch die Kaffee-Systematik bei der Aufteilung der Gruppen gelungen. Ein klassisches Verfahren aus dem Radsportparadies Mallorca, bei uns erfolgreich am Niederrhein zur Anwendung gebracht. Die flotten Espressi und die mehr genussorientierte Cappuccino-Gruppe erwiesen sich jeweils als sehr harmonische Gebilde.

Steffis Bilder der Cappuccino Gruppe:

In allen Situationen, insbesondere an der exzellenten Verpflegungsstation, waren wir guter Ding und halfen einander. Die so oft gepriesene Radsportkameradschaft in ihrer besten Form.

So rollten am Ende beide Gruppen nass, dreckig und mehr oder minder ermattet aber glücklich ins Ziel und genossen alsbald wohlgekühlte Biere und die Köstlichkeiten der Grillküche.

Wir selbst sind nun reichlich gesättigt was den Anblick flacher Landschaften angeht, aber auch trunken vor Glück über die gelungene Fahrt. Ein riesengroßes Dankeschön an alle Mitfahrer- und HelferInnen. Eine Fortsetzung im nächsten Jahr ist vorgesehen… freuen wir uns drauf!

Im Juli macht die Klassikerausfahrt Ferien. Und zwar im wunderschönen Belgien bei der RetroRonde in Oudenaarde. Kommt uns besuchen und fahrt mit. Die Veranstaltung ist großartig und wird Freunden der Klassikerausfahrt viel Spaß machen. Details: Centrum Ronde van Vlaanderen.

Im August gibt’s dann eine Bergetappe, die sich gewaschen hat: Eine neue XXL-Version der 6-Hügeltour erwartet Euch. Mehr dazu demnächst.

Wir sehen uns hoffentlich bald. Bis dahin allzeit gute Fahrt auf schönen Wegen!

Eure Klassikermannschaft

This entry was posted in Allgemein, Veranstaltungen and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.