Hügel, Sonne, Currywürste: Die Ausfahrt im August & unser Grillfest

In den letzten Monaten haben uns etliche Vorschläge erreicht, wie wir Klassikerfahrer die Wettergötter dazu bewegen können, endlich mal wieder die Sonne über einer unserer Ausfahrten scheinen zu lassen. Von Sonnentänzen über Gebete zur heiligen Madonna von Ghisallo bis hin zu Radopfern war alles dabei. Viele, aber nicht alle Ratschläge haben wir befolgt, bislang mit recht bescheidenem Erfolg. Daher hat es uns auch nicht gewundert, dass der Sonntagmorgen grau in grau erwachte.

Als wir uns aber um 10:30 Uhr auf dem Hof von Eisenherz versammelten, riss der Himmel plötzlich auf, zeigte sein schönstes Blau und die Sonne strahlte wie selten in diesem Sommer. Ob es am Wetterglück der fast 50 FahrerInnen lag, die sich zum Start versammelt hatten, oder vielleicht die Schönheit der aufgebotenen Renner damit eine besondere Würdigung erfuhren – alles Spekulation.  Wir haben uns einfach riesig gefreut, die Sechs- bzw. Neun-Hügeltour bei bestem Wetter absolvieren zu können.

Offenbar können wir bei zukünftigen Veranstaltungen ruhig die sportliche Gangart wählen. Alle FahrerInnen haben die Herausforderungen bestens gemeistert: Die Berge wurden souverän erobert, die Abfahrten rasant absolviert. Zum Ende gab es einen fast unbemerkten Plattfuß und zwei Zurückgebliebene, aber man half sich flugs selbst und konnte die letzten Meter bis zum Grill auch ohne Pannenwagen bewältigen.

Beim Grillen kam dann wirkliches Profimaterial zum Einsatz, lediglich die Ströme hätten kontinuierlicher fließen können. Einmal heiß, lieferte der Grill gnadenlos leckere Würstchen mit exquisiten Saucen und Salaten, die von FahrerInnen und Gästen ratzfatz verputzt wurden.

Den letzten Höhepunkt des Tages haben dann leider nur noch wenige Gäste verfolgen können: das „Halbnackt-Klapprad-Hofrundenfahren für Vollschlanke“. Ein wahrer Könner dieser Disziplin ließ uns staunend und irritiert zurück, trotz wiederholtem rasanten Passieren der Sitzgruppe konnte aufgrund der abnormen Geschwindigkeit kein einziges Bild geschossen werden. Aber auch so war der Tag perfekt.

Beide Daumen hoch gibts für die Unterstützung ans Curry für die Grillage, an Eisenherz für die Getränke und den Standort, an die vielen Spender für die Unterstützung und an alle, die dabei waren. Ihr seid Klassikerausfahrt!

Einen Knicks macht…

Eure Klassikermannschaft.

This entry was posted in Veranstaltungen and tagged , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

4 Responses to Hügel, Sonne, Currywürste: Die Ausfahrt im August & unser Grillfest

  1. Mal wieder schöne Fotos!

  2. avatar ferdinand says:

    Hi, wollen wir nicht als Abschluß im Oktober nochmal in KölnSüd starten, wenn schönes Wetter sein sollte richtung Mariawald zum Kloster, ab Pretzels/Godorf?
    Ich hätte Lust, alternativ könnte ich mir auch eine ausgedehnte Wald und Feldwegstrecke vorstellen, oder richtisch querfeldein…

    • avatar cwien says:

      Hi Ferdi,

      können wir gerne drüber nachdenken. Wäre klasse, wenn ihr das mit dem Wetter regeln könntet. Terminvorschlag 21.10. Anfang Oktober sind wir ja in Gaiole.

      Liebe Grüße

      CArsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.