Köln 2, Düsseldorf 0.

Während wir in Düsseldorf die Klassikersaison 2012 mit unserer Ausfahrt im September beendet haben, starten die Kölner Klassikerfreude im Oktober voll durch. Geplant sind zwei Termine, an denen eine Tour von ca. 140km angeboten wird. Ausgearbeitet wurde die Runde vom Kölner Radwegeprofessor Ferdi, der bereits den Abschluß der Klassikerwinterrunde perfekt organisierte.

Hier nun Ferdis Text zu den Ausfahrten:

Einladung zur Kölner Klassikerabschlußfahrt am 14. und nochmal am 21.10.

Gestartet wird (nur bei gutem, d.h. regenfreien Wettervorhersage) um 10Uhr auf dem Stadtwaldparkplatz Gleuelerstr./Militärring am Süd/Westrand Kölns (ca.4km von der A4 Abfahrt Köln-Klettenberg entfernt).

Seid bitte 1/4-1/2Std. vorher da, man will sich ja noch kennenlernen/begrüßen, sein Rad kontrollieren usw.

ES GEHT ZUR ABTEI MARIAWALD:

Kloster Mariawald

Die Abtei ist etwa 70km von Köln entfernt, dort wollen wir eingekehren und die für dieses Kloster so bekannte Erbsensuppe speisen, es gibt aber noch ganz andere Leckereien nebst Kaffee, Tee und allerlei kalter Getränke in einem sympatischen 70er Jahre Kantinenambiente.

Wahrlich Freude kommt aber vorher auf, nämlich auf der Fahrt dorthin im Peloton Gleichgesinnter!

Vor allem auf ruhigen Nebenstraßen und Wirtschaftswegen wird gefahren, zunächst durch den Erftkreis, dann durch die herrlich-schöne hügelige südliche Zülpicher Börde und kurz darauf zeigt sich schon die waldreiche Nördliche Eifel mit dem ein oder anderen kurzen Steigungsstich, die Abtei liegt auf 500m Höhe in einem Waldgebiet genau in der Mitte zwischen dem nördlichen Heimbach und dem südlich gelegenen Gemünd, der Rurstausee ist auch in der Nähe.

Der Rückweg wird geprägt durch seinen steten Abwärtstrend runter in die Köln/Bonner Bucht, eine schöne ca. 5-7km lange und fast gerade etwa 5%tige Abfahrt auf ruhiger Nebenstraße (alter B265 Verlauf zwischen Düttling und Acherner Mühle bei Bürvenich) mit Blick auf die Köln/Bonner Bucht verspricht einen besonderen Reiz. Aber auch ohne sie gibt es jede Menge sehenswerter Aussichten!

Der Kurs hat auf 140km nur ca. 770Höhenmeter. Wenn das Wetter mitspielt wird sich so manch einer gerne an diese Tour unter Gleichgesinnten erinnern!

Eine Bitte noch, schnallt Euren Rädern eher robustere Reifen drunter, es geht auch ein längeres Stück kurz vor der Abtei auf unbefestigten Weg durch Waldgebiet. Und natürlich die Übersetzungen ensprechend wählen!

Wir sind im Mai die gleiche Tour schonmal im Köln/Düsseldorfer/Berliner Kollektiv mit 11 Leuten gefahren, allen hatte es damals sehr gefallen/Spaß gemacht. Freilich fährt jeder am Berg sein Tempo, es wird aber oben immer gewartet, ich bin der Einzige, der die Strecke auswendig kennt und bin nicht der Schnellste, also keine Sorge, keiner wird abgehangen oder allein gelassen, nur den Berg rauf müßt Ihr selber!

Wer sich also fit fühlt und es nochmal vor dem nahendem Winter wissen will oder einfach nur mal einige Forenuser kennenlernen möchte oder wiedertreffen oder gerade in Köln verweilt sei recht herzlich eingeladen!

Also, liebe sportlich ambitionierten Klassikerfreunde, streicht Euch die Termine rot im Kalender an und pilgert gen Köln. Es lohnt sich.

Eure Klassikermannschaft

This entry was posted in Allgemein, Veranstaltungen and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Köln 2, Düsseldorf 0.

  1. avatar Ferdinand says:

    Hallo,
    ich freu mich auf morgen und bin gespannt wer alles auftaucht…
    Leider muß ich aus familiären Gründen den zweiten Termin am 21.10
    absagen!

    Gruß und bis morgen!
    Ferdinand

  2. avatar 4feetbiker says:

    toller Ausflug gestern mit weiter Fernsicht bei steifer Brise (rheinischer Kreiselwind, Prädikat berüchtigt), die Krönung kräftige Erbsensuppe mit Wursteinlage, bemerkenswert: es wurde nicht nur über Fahrräder geplaudert, Reiseleitung, Reiseplanung: Spitze

    LG
    Og

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.