Runde 3: Schluss mit lustig – Bergtraining für Klassiker

Dauergäste der Klassikerausfahrt wissen schon längst, dass es nicht nur im geliebten Flandern ordentliche Rampen gibt, sondern dass es auch direkt vor unserer Haustür Hügel gibt, mit der man die Wadenmuskulatur ordentlich zum Glühen bringen kann. Und nachdem im April ein beeindruckendes Peloton von knapp fünfzig(!!!) Klassikern mit uns mehr als 80 km dem Wind der niederrheinischen Plattebene getrotzt hat, werden wir im Mai nun die sportliche Schlagzahl nochmal deutlich erhöhen bzw. in Richtung Kletterei verschieben. Neueinsteiger sollten zumindest eine ordentliche Grundfitness mitbringen und eine bergtaugliche Übersetzung kann eventuelle Abweichungen vom Idealgewicht kaschieren helfen. Angst muss angesichts der etwa 60km und knapp 500 hm zwar niemand haben, aber ein wenig Respekt kann auch nicht schaden.

Damit sowohl die asketischen Bergflöhe im Peloton als auch unsere Landschaftsliebhaber auf ihre Kosten kommen, servieren wir euch im Mai eine schmackhafte Variation der altbekannten 6-Hügeltour, garniert mit ein paar zusätzlichen Höhenmetern und einer wunderbaren Feinschotterpassage für alle „Gravel Grinder“. Die „Cake Grinder“ unter euch müssen sich bis zur Rückkehr zu Ricci Sports gedulden, die Kaffeepause unterwegs fehlt in dieser Tour, schließlich machen wir diesmal ernsthaften Sport.

Unterwegs gestellte Anfragen, der wievielte Hügel von den Sechsen das denn gerade war, werden wir übrigens komplett ignorieren, nicht aus Boshaftigkeit, sondern weil wir selbst noch nie gezählt haben, wie viele Anstiege die Tour in Wahrheit hat. Eines ist jedoch gewiss: mehr als sechs sind es in jedem Fall.

Was Generelles: Falls ihr keine Berührungsängste mit dem modernen Computer- und Smartphonegezuppel habt: es gibt die Klassikerausfahrt jetzt auch bei Strava. Wenn wir nicht gerade vergessen, am Start auch selbigen zu drücken, könnt ihr dort unsere Touren sehen. Und wir freuen uns natürlich wie Bolle, wenn ihr euch unserem bisher noch kleinen Club anschließt. Egal, ob ihr hier rund um Düsseldorf oder woanders unterwegs seid, im Netz findet ihr uns da: http://www.strava.com/clubs/Klassikerausfahrt

Noch etwas in eigener Sache: Am Samstag, den 7.  Juni, werden wir wieder die Tour im Rahmen der Rommerskirchener Rennradbörse organisieren. Bei dieser Veranstaltung bitten wir wieder um Voranmeldungen, da aufgrund der Logistik und Verpflegungsstationen die Plätze limitiert sein werden. Die eigentliche  Klassikerausfahrt am 01.06. 2014 fällt daher leider aus. Mehr Infos zum Rommerskirchen-Klassiker bald hier….

Freuen wir uns also gemeinsam auf ein paar knackige Rampen. Wie immer mit einem Lächeln auf den Lippen grüßt euch….

Eure Klassikerbrigade

Sonntag, 04. Mai 2013

Treffpunkt 10:30 Uhr, Abfahrt 11:00 Uhr

Ricci Sports, Gruner Str. 35, 40239 Düsseldorf

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten auf Runde 3: Schluss mit lustig – Bergtraining für Klassiker

  1. rolli-radler sagt:

    Das Lächeln war berechtigt: schöne Strecke, knackige Anstiege, tolles Wetter, nette Mitfahrer und wie immer prima “Anführer” und kein Unfall.
    Da auf dem Weg nach Kettwig kein lohnenswerter Anstieg ausgelassen wurde, war ich doch froh, das 25er dabei zu haben.
    Wen es interessiert, hier ist die Strecke zu sehen, einschl. meiner persönlichen An-/Abfahrt von/nach Hilden.
    http://www.komoot.de/tour/2722415
    Es grüßt alle Mitfahrer
    rolli-radler – der mit dem Colnago tanzt -

  2. mark793 sagt:

    Dickes Dankeschön an alle Verantwortlichen und Beteiligten auch von mir! Und speziell auch an den Kollegen rolli-radler für den Streckenplan, der für mich einiges Licht ins Dunkel bringt, wo genau wir heute rumgekurbelt sind. Hätte ich gewusst, dass der Kurs noch fast bis zur Flughafenbrücke führt, hätte ich mich nicht schon bei Angermund ausgeklinkt für einen beschleunigten Heimweg. Aber das soll eh keine Tradition werden, das nächste Mal will ich die Chose auch im Peloton zu Ende fahren.

  3. Gino sagt:

    Sehr sehr geile Tour. Hat super Spaß gemacht! Kann mich dem rolli nur anschließen! Vielen Dank!

  4. mike sagt:

    Schoen war’s – und perfekt gefuehrt, wie von euch gewohnt.
    Unverhofft hatte ich die Moeglichkeit mal einen der derzeit so gehypten 650B Randonneure kurz probezufahren – sehr nett.

    • Frank sagt:

      … und ich konnte dein Rufa mit Kölner Brückengrün fahren … zwei Welten :-) Neben dem roten Colnago übrigens mein Lieblingsrad am Sonntag.

      Mir hat meine erste Klassikerausfahrt einen Riesenspaß gemacht. Ich hatte vorher ehrlich gesagt ein wenig Respekt, aber ihr baut ja solch herzensfreundliche Brücken, da verfliegen alle Sorgen im Radumdrehen. Die wunderschöne Route (hier mein GPS-Mitschnitt) tat ihr übriges, ganz herzlichen Dank an euch alle. In Rommerskirchen bin ich gerne wieder dabei, da entfällt für mich dann auch die lästige Zugfahrt aus Köln …)

      • mike sagt:

        War mir eine Ehre.
        Hat mir gut gefallen, dein Randonneur. Und faehrt sich in der Tat so, wie ich es mir vorgestellt habe. Wenn ich mal gross bin, will ich sowas auch haben :-)

      • Pim sagt:

        Frank, ich wohne auch in Köln (Nippes) das nächste mal kann ich dich gerne mitnehmen! Fahre mit einen Kombi, könnte also schon zwei Räder mitnehmen :)

        • Frank sagt:

          Hi Pim, oh, vielen Dank für das nette Angebot, da komme ich gerne drauf zurück und würde mich noch mal direkt bei dir per Mail melden. Ich wohne auch gar nicht weit so weg im Agnesviertel.
          Für Rommerskirchen im Juni kann der Kombi aber in der Garage bleiben, das liegt ja direkt vor unserer Haustüre. :)
          Bis dann — Frank

  5. ferdinand sagt:

    hey,
    danke an die organisatöre richard, carsten und conrad!
    superschöne strecke, viele nette leute beim radeln zugeschaut, tolle räder gesehen, cafe und kuchen, nette unterhaltungen, was will man/frau mehr?
    und mein ehemaliges Ru-fa gesehen, snief!

  6. mark793 sagt:

    Ach ja, einen kleinen Nachbericht mit ein paar Bildern habe ich gestern abend noch zusammengetackert.

  7. Pim sagt:

    Auch von mir nichts als Lob und auch eine ganz kleine Fotoimpression zur Tour:
    http://pimrakers.nl/2014/05/ride-with-the-classics-may-2014/

    Bis schnell!

  8. Gino sagt:

    Unser Bericht inkl. Bilder von der Tour ist nun auch online: http://jugendstilbikes.de/klassikerausfahrt-am-tag-danach/

  9. Jörn Küppers sagt:

    Am 7. Jui wäre ich gerne in Rommerskirchen mit von der Partie. Ich bin ein Rennrad-Neuling. Nach einem Monat Bastelei erfreue ich mich nun an einem Peugeot Avoriaz Rennrad von 1988. Es ist nicht besonders exklusiv, aber für mch fährt es sich himmlisch und ist sehr chick. Davor hatte ich nur ein Trekkingrad. Da Fahrgefühl ist ganz anders. Ich freue mich sehr, dass ich viel Arbeit in das alte Schätzchen investiert habe. Zwei drei Ratschläge könnte ich bei der Gelegenheit vielleicht auch noch bekommen? Ich bin mir immer noch nicht sicher, wie genau die Bremshebel positioniert bleiben sollen. Vorher wird noch kein Lenkerband gewickelt. Grundfitness habe ich, da ich immer ausdernde Sportarten bevorzugt habe.
    Wohnhaft bin ich in Solingen.

    Jörn

    • cwien sagt:

      Hallo Jörn,

      meld dich einfach mal hier an. Da gibt es viele hilfreiche Geister, die Fragen beantworten und sich über Bilder von neu aufgebauten Rädern freuen.
      Wir sind eher für die Ausfahrten da, Beratung würde dann unser Zeitfenster sprengen.

      Viele Grüße, viel Erfolg und Spaß mit deinem Rad wünscht…

      Carsten

  10. Thomas Frank sagt:

    Hi – am 7.6.2014 wäre ich in Rommerskirchen ebenfalls wieder gern dabei )reicht das als Anmeldung???), allerdings wenn’s wieder so hügelig wird wie bei der Mai-Ausfahrt muss ich mir doch ernstlich überlegen ob die Heldenkurbel mit Profi_Übersetzung 12-23z … teilweise war es schon grenzwertg – egal es hat wie immer einen riesigen Spaß gemacht.
    Gruß Thomas

  11. Schaut euch auch mal die VELOICA an:

    http://www.veloica.de

    Zum ersten Mal in Deutschland, erinnert stark an die L’Eroica.
    Schön, dass es so etwas nun auch in Good old Germany gibt!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>