Pistenrummel und Kreisfahrkollaps – Der Bahntag 2015 in Köln

Als wir Ende 2011 die ersten Male das Sportforum Büttgen besuchten, um dort ein paar Runden auf dem Holzoval zu drehen, kam schnell die Idee auf, einen Bahntag für Klassikerfreunde zu veranstalten. Die Atmosphäre auf der beim freien Training spärlich besuchten Bahn und rund um die Werkstatt, in der Heinz Theisen den Verleih der Räder organisierte, war speziell und sprach uns an…

Im Januar 2012 mieteten wir dann erstmalig die Bahn, damals noch zeitgleich zu dem Skaterhockey-Team, das im Innenraum die Bälle an die Bande knallen ließ. Die Besucherzahl war überschaubar, doch die anwesenden Rookies hatten, nicht zuletzt dank unserer Neueinsteiger-Schulungen, Spaß. Viele kamen, nach den ersten flott gefahrenen Steilkurven, regelmäßig zum freien Training, die Bahn wurde voller.

Ende Januar des letzten Jahres dann erreichte unser dritter Bahntag eine breite Öffentlichkeit, WDR2 machte uns u.a. zum Tagestipp. Ein kleiner Teilemarkt kam hinzu, Resi Lecker Baguette und Le Cabu kümmerten sich ums leibliche Wohl, die Macher des Kettenblatt-Blogs stellten eine beachtliche Bahnradausstellung auf die Räder und Musik abseits der 0815-Mainstream-Beschallung begleitete unsere Gäste durch den Tag. Ein ganzes Team freiwilliger Helfer aus dem Umfeld der Klassikerausfahrt kümmerte sich um den reibungslosen Ablauf, 80 FahrerInnen auf dem Parkett und insgesamt 250 Besucher waren angetan von einem wirklich gelungenen Tag. Wir waren einfach nur glücklich, dass all die Arbeit bei Planung und Organisation, all der Aufwand im Vorfeld sich in Spaß gewandelt hat.

Da erste Gespräche in Büttgen über einen 2015er Bahntag der Klassikerausfahrt zu keinem Ergebnis führten, legten wir das Projekt erstmal wieder auf Eis. Ende 2014 kam uns jedoch eine spontane Idee in den Sinn, wir telefonierten mit Werner Schleicher, Sportdozent der Stadt Köln und verantwortlich für den Ablauf auf der legendären Kölner Albert-Richter-Bahn. Das erste Gespräch machte Spaß, das erste Treffen noch mehr. Und wir überlegten, ob es nicht Sinn machen würde, dem Bahntag durch einen Standortwechsel eine Frischzellenkur zu verpassen.

Am 26. April nun ist es so weit, die Klassikerausfahrt geht gemeinsam mit den Kollegen vom Kölner Kettenblatt-Blog auf die Albert-Richter-Bahn. Unter dem Titel „Pistenrummel und Kreisfahrkollaps“ werden wir ein neues Kapitel aufschlagen, sind voller Vorfreude und unendlich gespannt. Diesmal wird das Wetter ein wichtiger Faktor, da der Innenraum der Bahn nicht überdacht ist. Aber dieses Risiko nehmen wir gerne auf uns, da der Innenraum mit der großen Wiese auch tolle Möglichkeiten bietet. Aktuell arbeiten wir noch an einem kleinen Teilemarkt, am Gastronomieangebot, die Kettenblätter haben sich grafisch einiges einfallen lassen, beglücken die gesamte Kölner Radszene mit Flyern und Postern und arbeiten hinter den Kulissen an einer neuen Bahnradausstellung.

Die ersten Stunden werden auch in Köln wieder exklusiv den Rookies gehören, wir bieten Schulungen für alle Bahnnovizen an. Die Anzahl der Leihräder ist in Köln limitiert, die Räder werden, wie bereits im letzten Jahr in Büttgen, untereinander getauscht. Wichtig: Pedale mitbringen! Es gibt auch Bahnräder für den Nachwuchs, Kids in Begleitung ihrer Eltern sind herzlich willkommen. Die Startgebühr für FahrerInnen kostet € 15,-, egal, ob mit oder ohne eigenes Rad. Zuschauer haben, wie bisher immer, freien Eintritt.

Wir werden uns Mühe geben, erneut einen tollen Tag auf die Beine zu stellen. Die Rahmenbedingungen, die wir in Köln vorfinden, und das Engagement der Verantwortlichen vor Ort könnten nicht besser sein. Und alleine die Tatsache, dass wir auf der Bahn, die nach Albert Richter – dem vergessenen Weltmeister – benannt wurde, eine Veranstaltung machen, ist uns eine große Ehre.

Und für alle, die sich mal mit unseren bisherigen Bahntagen auseinandersetzen möchten, gibt es ganz viel Lesestoff: hier hier hier hier hier hier und hier.

Ihr könnt euch ab sofort unter „anmeldung (at) klassikerausfahrt punkt de“ anmelden. Für uns extrem wichtig, damit wir ungefähr wissen, wie viele Radbegeisterte kommen werden. Falls ihr bei facebook unterwegs seid, könnt ihr auch direkt in der Veranstaltung „Pistenrummel & Kreisfahrkollaps“ einfach auf „Teilnehmen“ klicken.

Sonntag, 26.April 2015, Schulungen für Neueinsteiger ab 10:00 Uhr, ab ca. 12:30 Uhr Bahn frei für alle. Um 17:00 Uhr ist Schicht.

Hier noch der Link zur Ankündigung bei der Kettenblättern und einige Filme und Stories aus den letzten Jahren: Kettenblatt-Blog.

Und hier findet ihr die Albert-Richter-Bahn.

Also immer ordentlich Druck aufs Pedal.

Eure Klassikerbrigade

This entry was posted in Veranstaltungen and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

One Response to Pistenrummel und Kreisfahrkollaps – Der Bahntag 2015 in Köln

  1. avatar Ferdinand says:

    Super Idee!
    Ich freue mich riesig in meiner Heimatstadt Köln so etwas mit erleben zu dürfen!
    Hut ab Euch vom Klassikerausfahrt Team aus D-dorf! Vielleicht wachsen dadurch unsere beiden seit jeher etwas verfeindeten(warum eigentlich) Rheinstädte etwas näher zusammen.

Schreibe einen Kommentar zu Ferdinand Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.