Filme, Fahrten und die Tour de France – Ein Ausblick auf die Klassikerausfahrt 2017

Allez Allez Klassikerausfahrt

Die Klassikerausfahrt startet 2017 in ihr neuntes Jahr. Und dieses Jahr wird ein ganz besonderes Jahr, schließlich werden alle Radsportbegeisterten der Welt zumindest im Juli gespannt auf unsere Heimatstadt blicken. Der Grand Départ kommt nach Düsseldorf, die Tour de France zu uns an den Rhein. Düsseldorf nimmt dies nicht nur zum Anlass, Gastgeber für den großen Radsport zu sein, sondern man möchte auch die Infrastruktur für den Radverkehr modernen Bedingungen anpassen. Darüber hinaus wird es sowohl im Vorfeld der Tour als auch danach viele Veranstaltungen mit Bezug zum Fahrrad in Düsseldorf geben. 2017 wird für uns Klassikeraficionados, die neun Jahre lang für viel Spaß auf dem Renner gesorgt haben, ein in jeder Hinsicht großes Jahr.

Ein erster spannender Termin für alle Klassikerbegeisterten ist sicherlich das Bicycle Film Festival, das Anfang Februar zum ersten Mal Düsseldorf besuchen wird. Details zum Festival und die Geschichte dahinter findet ihre hier auf der Website der Mütze. Eröffnungsfilm des Festivals wird die Dokumentation “A Sunday in Hell” von Jørgen Leth, die den ultimativen Frühjahresklassiker “Paris-Roubaix” von 1976 zum Thema hat. “A Sunday in Hell” gilt als einer der besten Radsportfilme, die je gedreht wurden. Uns freut es natürlich ganz besonders, das Festival mit einem Film zu eröffnen, der zu den Klassikerausfahrten passt wie der Schraubkranz auf die Nabe.

Doch auch das weitere Festivalprogramm kann sich sehen lassen, unzählige Kurzfilme, einige spannende Dokus, ein Abend mit Party, Konzert und vielen Aktionen rund ums Rad, eine Ausfahrt, ein vegetarisches BBQ. Kurzum: ein verlängertes Wochenende für alle Radfreaks. Der Vorverkauf der Festivaltickets hat bereits begonnen, es stehen neben den Abendkarten für die einzelnen Events insgesamt nur 150 limitierte Festivalpässe zur Verfügung. Details zum Vorverkauf auf der BFF-Seite.

Ab März werden dann die klassischen Renner wieder poliert. Und natürlich gefahren. Wie schon im Vorjahr weichen wir auch 2017 von der Regel der monatlichen Klassikerausfahrten ab. Nicht, weil niemand kam, sondern weil es für uns als kleines Team nicht mehr machbar war, neben den Veranstaltungen, die wir mit der Mütze organisieren, auch noch einen festen monatlichen Termin für alle für Freundinnen und Freunde des Unterrohrschalthebels zu bewältigen. Wir lieben die Klassikerausfahrt zu sehr, als dass sie als monatliche Pflichtaufgabe bewältigt werden darf, uns geht es da wie euch, wir möchten uns auf die Veranstaltungen freuen. Daher ist weniger mehr. Weniger Veranstaltungen pro Jahr, die aber immer mit einem besonderen Hintergrund. So wie im letzten Jahr die erste Ausgabe von Allez Allez, unserer französischen Klassikerausfahrt, die mit Beschilderung und Verpflegungsstation im Stile einer RTF allen Beteiligten die Möglichkeit gab, die ambitionierte Tour im eigenen Tempo zu bewältigen. Die genauen Termine und Pläne der Ausfahrten folgen demnächst, wir werden euch hier und bei facebook auf dem Laufenden halten.

Neu wird auch unser erster richtiger Ausflug mit der Klassikerausfahrt nach Köln. Wir sind ja von Anfang an mit der Kölner Klassikerszene verbunden und freuen uns immer, wenn man mal zusammen etwas organisieren kann. 2017 werden wir nun hochoffiziell Partner der Cologne Classics und dort am Pfingstmontag eine Klassikerausfahrt im Rahmen des Rennwochenendes veranstalten. Uns ehrt es, dass man uns in der Domstadt als Bereicherung der rheinischen Radkultur wahrgenommen hat und auf uns zugekommen ist, um gemeinsam eine Veranstaltung zu organisieren. Die Annäherung der Radsportszenen lagen uns ja seit je her eher am Herzen als alberne Städterivalitäten. Demnächst stehen die ersten Ausfahrten im Kölner Umland zur Streckenfindung an, wir werden natürlich gemäß unserer Vorlieben landschaftlich schöne kleine Straßen, Wirtschaftswege und vor allem Schotterabschnitte in die Tour einbauen. Und ein Fässchen Uerige bringen wir bestimmt auch mit nach Köln.

Eine Tour, die von Düsseldorf nach Köln und zurück führt, ist übrigens ebenfalls geplant. Hier spielt das Thema Albert Richter eine große Rolle, doch dazu demnächst mehr. Die Tour wird Klassiker, Youngtimer und die FahrerInnen modernen Materials vereinen, ganz so wie es uns gefällt.

Als weiterer Höhepunkt des Jahres steht die Fortsetzung unserer Allez Allez – Tour im Rahmen des Düsseldorfer Frankreichfests an. Im letzten Jahr starteten siebzig FahrerInnen mit uns auf die 70 bzw. 90 Kilometer lange Runde, die mit einigen fiesen Rampen gespickt war. 2017 werden wir in der Woche nach dem Tour-Start mit “Allez Allez Numéro Deux” der internationalen Klassikergemeinde die schönste Umgebung von Düsseldorf mit all den für RadsportlerInnen so reizvollen kleinen Wegen präsentieren. Markiert den 9. Juli dick im Kalender, das solltet ihr nicht verpassen.

Für den Herbst werden wir uns dann auch noch etwas einfallen lassen. Demnächst. Versprochen. Und darüber hinaus wird es sicherlich noch die ein oder andere Überraschung geben.

So, das ist unser erster Ausblick auf 2017. Wollen wir hoffen, dass alles so kommt wie gedacht und geplant, wir alle gesund und munter auf dem Rad sitzen und viel Spaß haben. Im neunten Jahr der Klassikerausfahrt.

Bonjour le Tour und alles was da kommen mag…

Eure Klassikerbrigade

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>